Desperado - Special Edition

Studio

Columbia Pictures (1995)

Verleih

Columbia TriStar Home Video (2003)

Laufzeit

100:12 min (FSK 18)

Regie

Robert Rodriguez

Darsteller

Antonio Banderas, Joaquim De Almeida, Salma Hayek, Steve Buscemi

DVD-Typ

DVD-9

Fernsehnorm

PAL

Bitrate

6.8 Mbps (Video: ca. 5.2 Mbps)

Bildformat

1,85:1 (anamorph)

Audiokanäle

1. Englisch, Dolby Digital 5.1 (448 kbps)
2. Französisch, Dolby Digital 5.1 (448 kbps)
3. Deutsch, Dolby Digital 5.1 (384 kbps)
4. Audio-Kommentar Robert Rodriguez (192 kbps)

Untertitel

Englisch, Deutsch u.a.

Regionalcode

2, 4

Verpackung

Amaray-Case

Preis

ca. 25 EURO
Film  

Hätten die Bewohner des zwielichtigen mexikanischen Grenzstädtchens gewusst, was da in der flirrenden Hitze des Sommertages in Gestalt eines schwarzgekleideten Desperados (Antonio Banderas) über sie kommt, sie hätten die Fensterläden geschlossen und keinen Fuß mehr vor die Tür gesetzt! Denn der mysteriöse Fremde ist auf einem blutigen Rachefeldzug: der Drogenbaron Bucho (Joaquim De Almeida) erschoss seine Geliebte. Seitdem hat der dunkle Mariachi-Sänger die Gitarre in seinem Koffer gegen ein Arsenal großkalibriger Waffen getauscht. Nichts kann ihn aufhalten - und jeder, der sich ihm in den Weg stellt, endet blutend im Straßenstaub ... 

"Desperado" spricht eine harte und zynische Sprache der Gewalt. Dialoge werden überwiegend mit Pistolensalven geführt, die mit einer unglaublichen Direktheit den Gegner ins Jenseits bringen. Trotz der heftigen Gewaltszenen unterscheiden sich beide Filme dennoch von billigen Trash-Movies mit hirnlosen Gestalten, wie man sie im Nachtprogramm immer wieder ertragen muss, durch die überraschenden Wendepunkte und ihren derben Humor, der keinen Zweifel daran lässt, dass hier nicht wirklich die Gewalttätigkeit propagiert werden soll, sondern jede Sequenz immer mit einem zwinkernden Auge betrachtet wird.

 

Bild 

Bis auf ein ganz leichtes Rauschen gibt "Desperado" keinerlei Anlass zu Beschwerden. Der anamorphe 16:9-Transfer überzeugt durch eine fehlerfreie Kompression, feurig-rote Farben und einen hohen Kontrastumfang. Bei genauem Hinsehen entdeckt man leider einen leichten Rauschfiltereinsatz und dezentes Blockrauschen. Die Videobitrate ist mit gerade einmal 5.1 Mbps auch nicht sonderlich hoch. Dennoch fallen diese Störungen nur beim ganz genauen Hinsehen auf. Auch wenn die Detailschärfe noch etwas höher sein könnte, ist die Schärfe des Bildes aber zumindest immer noch so gut, dass man jede Furche im Gesicht von Oberschurke Danny Trejo entdecken kann.

 

Ton  

Desperado ist beileibe kein Film für empfindliche Ohren. Denn in den zahlreichen Schießereien bekommt man eine Menge an Pistolensalven zu hören, die hübsch und laut zugleich den ganzen Raum durchqueren. Eine solch brachiale Dynamik bekommt man nur selten zu hören. Wer nach 22 Uhr diesen Film sieht, der sollte zwecks Konfliktvermeidung mit den Nachbarn die Lautstärke lieber eine Spur herunterdrehen, um nicht von einer der lauten Schießereien erwischt zu werden. Doch auch wenn nicht gerade geschossen wird, ist der Klang weiterhin sehr räumlich und dynamisch.

 

Special Features  

Wer bereits das Double-Feature mit "Desperado" und "El Mariachi" besitzt, hat eigentlich keinen Grund, sich diese "Special Edition" wegen der Extras zu kaufen. Denn mehr bekommt man hier auch nicht geboten, eher sogar weniger, weil "El Mariachi" auf dieser DVD nicht mit drauf ist. Vornehmlich Anlass für diese "Special Edition" dürfte ohnehin der neue "Desperado"-Film sein, in dessen Fahrwasser sich Columbia sicherlich erhofft, noch ein paar DVDs vom ersten Teil verkaufen zu können.

  • Audio-Kommentar Robert Rodriguez

  • Dokumentation: Anatomie einer Schießerei (10:29 min.): Dies ist kein richtiges Making of, sondern ein kurzes Featurette, in dem Regisseur Robert Rodriquez seine Arbeitsweise bei den Dreharbeiten schildert. Anhand von Storyboards und Hintergrundaufnahmen zeigt Rodriguez seine Vorbereitungen zu der langen Bar-Sequenz.

  • Sneak Peak: One Upon a Time in Mexico: Desperado 2: (04:29 min.): Diese Vorschau ist recht kurz und dient vornehmlich als Appetizer für den Kinofilm, von dem selbst man aber nur wenig sieht. In erster Linie werden hier Statements der Darsteller und ein paar Hintergrundaufnahmen von den Dreharbeiten gezeigt.

  • Filmographien (Text)

  • Trailer zu "El Mariachi", "Desperado" und "Once Upon a Time in Mexic: Desperado 2"

Review von Karsten Serck

16.09.2003

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD