IFA News: Dali präsentiert zwei Weltneuheiten

(1. September 2006 - LM )



Dali (Danish Audiophile Loudspeaker Industries) stellt auf der IFA gleich zwei komplett neue Schallwandler vor. Genaue technische Informationen zu diesen beiden Lautsprechertypen liegen leider nicht vor, bekannt ist jedoch, dass der Regallautsprecher die Modellbezeichnung "Mentor 2" tragen wird, auf einem 2-Wege System zurückgreift und ab Mitte Oktober zu einem Stückpreis von knapp 1000 Euro im Fachhandel zu erwerben sein wird. Der Standlautsprecher basiert auf einer 2,5-Wege Konstruktion, liegt preislich bei ca. 1.500 Euro und wird als "Mentor 6" ebenfalls ab Oktober lieferbar sein.

Beide Neuentwicklungen weisen die Dali-typische Bestückung mit 2 Hochtönern auf, die für ein gleichzeitig luftiges und detailreiches Klangbild sorgen sollen. Große Aufmerksamkeit schenkt man bei Dali auch der Konstruktion der Gehäuse. Hier steht das Minimieren des Eigenklanges als auch ein hohes handwerkliches Fertigungsniveau im Blickfeld der Entwickler. Sobald wir weitere Informationen über diese beiden Modelle erhalten, reichen wir diese gerne nach.



Dali präsentiert sich auf der diesjährigen IFA auf dem Mitsubishi-Stand und stattet die dortigen Heimkinos mit hochwertigen Surround-Sets aus. Der Full-HD Projektor HC5000 wird von Schallwandlern der Helicon Serie ( Name einer Gottheit für Kunst, Wissenschaft und Musik in der griechischen Mythologie) flankiert, so dass ansprechende Bild- und Tonwiedergabe Hand in Hand gehen können. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass AREADVD in Zukunft auch Testberichte von Dali Lautsprechern anbieten wird: den Anfang wird eine ähnliche Helicon-Zusammenstellung wie im oben abgebildeten Heimkino machen. Mit einem Gesamtpreis von ca. 11.500 Euro richtet sich solch ein System vornehmlich an die anspruchsvolleren Hörer: an Kraft, Durchhörbarkeit und Finesse konnte uns die kurze IFA-Demonstration durchaus überzeugen, so dass wir uns diesbezüglich eventuell schon auf ein neues Lautsprecher-Highlight freuen dürfen.

Text: Lars Mette